Wann:
4. Januar 2020 um 9:30 – 5. Januar 2020 um 18:00
2020-01-04T09:30:00+01:00
2020-01-05T18:00:00+01:00
Wo:
Yogameera
Klingenhofstraße 60
90411 Nürnberg
Deutschland

WWW –  Winter Workshop Wochenende mit AcroYoga – Akrobatik – Yoga – Thaimassage – Therapeutisches Fliegen – Handstände – Dragonstaff – Tribal Fusion – Meditation – Räuchern – Klänge – ???

Zum Auftakt ins neue Jahr kannst Du Dich austoben und erholen gleichermaßen. Wenns draußen nass, kalt und brrrr ist, dann stört uns das nicht die Bohne. Das Wochenende wird lang, spannend und vielseitig – versprochen! Begrüße mit uns das neue Jahr und entdecke AcroYoga ganz intensiv. Ein Wochenende mit viel Power aber auch genügend Entspannung erwartet Dich. Dieses Workshopwochenende soll Dir viele neue Impulse geben. Es soll Dich anregen Deine Power zu spüren, wenn Du das neue Jahr mit viel Pep beginnst. Es soll Dich aber auch dazu anregen Deine Balance zu spüren zwischen schriller Aktion und wohltuender Entspannung. Schaffe Dir Raum für Neues und halte den Fokus darauf, was für Dich im kommenden Jahr wichtig ist. Verbringe diese Qualitytime mit neuen (und alten?) Freunden. Eine kleine überschaubare Gruppe mit maximal 20 Teilnehmern bietet einen geschützten Rahmen, so kannst Du viel Neues ausprobieren und wirst erstaunt sein, was für Dich alles möglich ist. 

Du kannst Dich im Team, mit Partner oder alleine anmelden.

Dein Level ist unwichtig, denn wir fördern Dich da, wo Du Unterstützung brauchst und fordern Dich so, dass Du Spaß dabei hast.

Stundenplan

(Der Stundenplan ist noch nicht fix, es kann sich noch was ändern, vor allem die Zeiten und Reihenfolgen der Workshops sind noch vorläufig)

Samstag, 4.1.2020

ab 8.45 kannst Du ganz gemütlich ankommen

09.30 – 10.15 Kennenlernrunde, Räuchern, Meditation

10.15 – 11.15 Yoga am 1. Tag

Eine körperbetonte Yogastunde, bei der Du Deinen Körper besser kennen lernst und vielleicht sogar ein paar Grenzen erweiterst. Ja, Yoga ist fester Bestandteil von AcroYoga, leider oft vernachlässigt in der Aufregung der Akrobatik. Die yogische Herangehensweise ist aber bei der Partnerakrobatik wirklich sehr hilfreich. Konzentration, Einfühlungsvermögen und nicht zuletzt Kraft und Beweglichkeit sind uns (nicht nur fürs AcroYoga) eine wertvolle Hilfe.
mit Sabine Winkler

11.30 – 13.30 AcroYoga Solar (der akrobatische Teil) am 1. Tag

In diesem Workshop gehen wir rückwärts kopfüber. Keine Angst, auch Anfänger, die bis jetzt nur den frontbird kennen, können mitmischen ohne überfordert zu sein. Es geht um Vertrauen und Mut in diesem Workshop, beides wird im AcroYoga kultiviert.
Damit auch die geübten AcroYogis ins schwitzen kommen, wird es genügend Abwandlungen geben, so dass es für jedes Level neue Herausforderungen gibt, von langsam Schritt für Schritt über schwungvoll bis rasant oder besonders akrobatisch ist alles möglich. 🙂
mit Sabine Winkler und Matthias Nowak

13.30 – 14.30 Pause

14.30 – 16.00 Tribal Dance, Gruppe 1

Unterrichtet werden Basis-Bewegungen des Tribal (improvisational Tribal Style und Fusion), kraftvolle Körperhaltung, Hand- und Armbewegungen mit stilübergreifenden Techniken zur Isolation und Muskelkontrolle (u.a. nach Suhaila Salimpour). Die Basisbewegungen werden zu Kombis zusammengeführt bzw. ein Cue System aufgebaut. Spaß am Tanz und in der Gruppe garantiert!
mit Christine Breu

14.30 – 16.00 Dragonstaff, Gruppe 2

Geschmeidig rollt der Stab über Arme, Schultern, Brust und Rücken. Der ganze Körper taucht unter den rollenden Stab und bewegt den Stab irgendwann so, als ob er ein eigenes Körperteil wäre, der Körper wird eins mit dem Stab. Geübte Spieler_Innen können die dafür präparierten Spikes am Stabende dann noch brennen lassen (natürlich nur draußen und unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen). In diesem Workshop werden ein paar Grundlagen eingeübt und eine Basis für selbständiges Training geschaffen. In diesem gut strukturierten Workshop übst Du in einer kleinen Gruppe, so dass viel Raum bleibt, für Dich, Deinen Stab und Euer individuelle Betreuung.
mit Daniel Sixl

16.30 – 18.00 Therapeutisches Fliegen

Beim therapeutischen Fliegen wird der „Flyer“, wie in der Partnerakrobatik, von der „Base“ auf Händen und Füßen getragen und vom „Spotter“ gesichert. Allerdings ist der Flyer hier passiv und wird gedehnt, gestreckt und massiert (passives Yoga). Durch Umkehrhaltungen wird die Wirbelsäule entlastet und in die Länge gezogen, vor allem der Nacken kann dadurch auf ungeahnte Weise entspannen. Der Flyer erhält Entspannungsimpulse und wird eingeladen die Kontrolle abzugeben und loszulassen. Dies erfordert großes Einfühlungsvermögen der Base und großes Vertrauen des Flyers. Deshalb sichert ein Spotter das Geschehen, so dass sich der Flyer so richtig fallen lassen kann. Wir kreieren eine Atmosphäre in der vertrauensvolles Loslassen möglich ist. Kopfüber fühlen wir regelrecht, wie die Schwerkraft andersrum wirkt, die Sinneseindrücke sind viel intensiver, der Kontakt zu sich selbst ist zentriert. Das führt dazu, dass sich so eine Massage anfühlt wie freies Schweben. Diese Erfahrung sollte jede/r mindestens einmal im Leben gemacht haben. Wer es einmal erlebt hat, will sowieso immer mehr… Kein Wunder, dass AcroYogis so ein intensives Wochenende so gut wegstecken können. Auf Händen und Füssen der Base wird der Körper des Flyers wiederhergestellt und tief entspannt. Ein Spotter sichert das Geschehen, so dass du dich so richtig fallen lassen kannst.
mit Sabine Winkler und Matthias Nowak

18.30 – 19.30  NN

mit NN

Sonntag, 5.1.2020

09.00 – 09.15 Meditation

mit Matthias Nowak

09.15 – 10.15 Yoga am 2. Tag

Anderer Lehrer – anderer Yoga. Fest steht, dass es auch heute ein sowohl forderndes als auch achtsames Yoga sein wird.
mit Matthias Nowak

10.30 – 12.30 AcroYoga Solar (der akrobatische Teil) am 2. Tag

Lass Dich überraschen!

12.30 – 13.30 Pause

13.30 – 15.00 Handstände, Gruppe 2

Beschreibung siehe Samstag

13.30 – 15.00 Dragonstaff, Gruppe 1 (bei genügend Interessenten: Poi statt Dragonstaff)

Geschmeidig rollt der Stab über Arme, Schultern, Brust und Rücken. Der ganze Körper taucht unter den rollenden Stab und bewegt den Stab irgendwann so, als ob er ein eigenes Körperteil wäre, der Körper wird eins mit dem Stab. Geübte Spieler_Innen können die dafür präparierten Spikes am Stabende dann noch brennen lassen (natürlich nur draußen und unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen). In diesem Workshop werden ein paar Grundlagen eingeübt und eine Basis für selbständiges Training geschaffen. In diesem gut strukturierten Workshop übst Du in einer kleinen Gruppe, so dass viel Raum bleibt, für Dich, Deinen Stab und Euer individuelle Betreuung.
mit Daniel Sixl

15.30 – 17.30 Thai Massage

Die Thai Massage ist fest verankert in der AcroYoga Praxis. Ob Masseur oder Empfänger – die Entspannung ist tief während dieser Sequenz, die den ganzen Körper bearbeitet. Die Anstrengung des ganzen Wochenendes kann hier be- und verarbeitet werden. So dass Du das Wochenende im Entspannungsmodus beschließen kannst.
mit Lucia Ullrich-Stoll

17.30 – 18.00 Abschlussrunde

Die Lehrer

Sabine Winkler (Meditation, Yoga, Handstände, therapeutisches Fliegen, AcroYoga)
Sabine hat 2015 ihren Job als Ingenieurin für Theatertechnik aufgegeben, um nur noch ihren Lieblingsbeschäftigungen nachzugehen, als Yogalehrerin, AcroYogalehrerin – mit Leib und Seele. Noch Fragen?

Lucia Ullrich-Stoll (Thaimassage)
Lucia war eine der ersten Thai Masseure in Nürnberg. Und nicht nur das, sie hat ein riesiges Repertoire an Behandlungmöglichkeiten und ist für alle, die sie kennen die erste Anlaufstelle bei Beschwerden im Bewegungsapparat.  Neben ihren Behandlungen gibt sie auch Unterricht in Yoga, YinYoga, BodyArt und Faszienyoga. Kein Wunder also, dass die Bodyworkerin so einfühlsame Thai Massagen anleiten kann. Ich freue mich sehr, dass sie ihr kompetentes Wissen mit uns teilt, denn sie ist die Beste, die man sich vorstellen kann.

Matthias Nowak (Meditation, Yoga, therapeutisches Fliegen, AcroYoga)
Als Yogalehrer, psychologischer Yogatherapeuth und Meditationslehrer hat „Shaktidas“ viel Erfahrung mit unterrichten.
Seit Anfang 2016 ist er AcroYoga „süchtig“, mindestens 3 x die Woche braucht er seine Trainingseinheit, was zur Folge hat, dass er in kürzester Zeit nun schon ziemlich fortgeschritten übt.
(Warnung: Hohes Ansteckungsrisiko! Die Teilnahme an AcroYoga Stunden mit Matthias erfolgt auf eigene Suchtgefahr!;-))

Daniel Sixl (Dragonstaff)
Daniel ist ein Nürnberger Urgestein der Poispielerszene und so war er auch der erste Nürnberger, der vor einigen Jahren sein Herz an den Dragonstaff verschenkt hat. Es ist eine wahre Freude, ihn beim Spielen zu sehen.
Seine Begeisterung für die Objektmanipulation ist ansteckend und er sieht immer sofort, was und warum etwas gerade nicht klappt. Wenn Daniel mal keinen Dragon in der Hand hat, dann spielt er mal wieder Poi, Seile oder sonstigen Tools, die man in Feuershows einsetzen kann.

Christine Breu (Tribal Fusion Dance)
Die leidenschaftliche Tänzerin ist nicht nur ausgebildete Tribal Fusion Lehrerin, sondern auch Trainerin für Hula Hoop und Bodyweight. Regelmäßig kann man ihre Körperbeherrschung auch bei Auftritten bestaunen. Schade, dass wir Ihr Können als staatlich anerkannte Bühnenpyrotechnikerin aus brandschutztechnischen Gründen nicht ins Yogameera holen können. 🙂

Preise

Ganzes Wochenende:

222 € Normalpreis
199 € für die ersten 5 Anmeldungen vor dem 1.11.2019
199 € ermäßigter Preis
179 € ermäßigter Preis für die ersten 5 Anmeldungen vor dem 1.11.2019

Der Workshop lebt eigentlich von der Intensität, die über das Wochenende entsteht. Dennoch wollen wir Begeisterte, die nicht an beiden Tagen kommen können, nicht ausschließen.

Nur Samstag:

139 € Normalpreis
125 € für die ersten 5 Anmeldungen vor dem 1.12.2019
125 € ermäßigter Preis
108 € ermäßigter Preis für die ersten 5 Anmeldungen vor dem 1.12.2019

Nur Sonntag:

125 € Normalpreis
108 € ermäßigter Preis

Im Preis enthalten:

Tee und kleine Snacks (Obst, Kuchen,…).

Für Übernachtungen sorgt jeder selbst. Wir versuchen aber gerne, private Schlafplätze zu vermitteln.

Alle Preise beinhalten 19 % MwSt.

Location

Yogameera

Wir nutzen im „Yogameera“ nicht nur den großen lichtdurchfluteten Workshopraum sondern in den Pausen auch den großzügigen Küchen- und Aufenthaltsbereich. So kannst Du Dir sogar Dein mitgebrachtes Mittagessen warm machen.

Die besten Voraussetzungen also für ein sorgenfreies Wochenende.

Anmeldung

Um Deinen Platz zu sichern melde Dich bitte per Email an: info@acroyoga-nuernberg.de